Entwurf5_sliced_97

TALERTURNIER - RANGLISTE          TALERTURNIER - TERMINE

Neuigkeiten

1999/2000

18.12.1999

BBDV-Open in Oker

Der Braunschweiger Bezirksdartverband e.V. vergab zum letzten Mal in diesem Millennium eines
seiner Events an das Mitglied DC Oker e.V. Bad Harzburg. Mehr als 50 Spieler/innen meldeten am
18. Dezember in den Einzeln für die BBDV-Open ´99. Wenn man bedenkt, dass stets nach Ende der
Punktspiel-Hinserie im Dartgeschehen eine gewisse Ruhe einkehrt, die Pause bis zu den nächsten
offiziellen Terminen allgemein zum Abschalten genutzt wird, Erholungsphasen dringende
Notwendigkeit besitzen und die Festtage zusätzlich Zeit bzw. Aufwand kosten, war nicht nur die
Quantität, sondern vor allem die Qualität des Starterfeldes sehr erfreulich.
Die sportliche Seite bot erwartungsgemäß gute Leistungen und zeigte im Doppel-KO-System
schon in den Gruppenspielen einige Highlights. Zwar setzten sich hier beinahe durchweg die
Favoriten durch und verwiesen ihre Kontrahenten in die Loserrunde, doch hatten sie oft erheblich
mehr Mühe, als die Papierformen im Vorfeld aussagten. Bei den Herren zog wie selbstverständlich
“Mex” Meyer-Schlüter seine Darts durch, aber auch er musste 3 Legs abgeben. In der gleichen
Gruppe sorgte Thorsten Rösler für Aufsehen, indem er sämtliche Spiele mit Ausnahme seines
gegen “Mex” zu Null gewann. Ähnliche Resonanzen waren zu beobachten, als “Noname” Helge
Pohl
nach großem Kampf jeweils über 5 Legs weiterkam.

Das 16er-Hauptfeld unterließ Überraschungen weitgehend, im Viertelfinale hingegen knallte es
richtig. Wer “Hansi” Lindenberg oder “Oli” Gaspersic im Auge hatte, dem tränte das besagte
vehement. Im anschließenden 1. Halbfinale schlug “Mex” Markus Hoffmann mit 3:0, im zweiten
hatte mit 3:2 Michael Riek knapp die Nase vorn. Sein Gegner Thorsten Rösler hielt sich später
schadlos und war als Sieger der Loserrunde (erneut gegen Michael) wieder im Rennen.
Das hochklassige Finale stellte für “Mex” und besagtem Thorsten zwar ein hartes Stück Arbeit dar,
für alle anderen jedoch war es der reinste Genuss; allein dafür lohnte die Anwesenheit und stellte
die “Krönung” von “Mex” in ein besonderes Licht.
Applaus beendete eine rundum gelungene Veranstaltung, die allen Beteiligten viel Freude
bereitete und mit sportlichen Höhepunkten das Jahr nicht besser hätte ausklingen lassen können.

Herren:

 

Damen:

1.

Ulrich Meyer-Schlüter (Arpker DV)

 

1.

Kerstin Lietsche (DC Oker/Bad Harzburg)

2.

Thorsten Rösler (DC Sorcerer Ribbesbüttel)

 

2.

Andrea Beushausen (DC Zupf SZ-Thiede)

3.

Michael Rieck (DC D`ARTagnan Bodenburg)

 

3.

Beate Berger (DC Oker/Bad Harzburg)

4.

Markus Hoffmann (Arpker DV) 

 

4.

Katja Nickel (DC D`ARTagnan Bodenburg)

 

 

 

 

 

Jugend:

1.

Patrick Eisfeld (1. DC Meinersen)

2.

Patrick Schaarschmidt (DC Oker/Bad Harzburg)

3.

Chris Senitz (DC Oker/Bad Harzburg)

4.

Benjamin Stolte (DC Scorpions Braunschweig)















 

Galerie-Cup 1999

Zu wenig Werbung? Falsche Plakate? Schlechte Termine? Über die Gründe der seit Jahren
rückläufigen Teilnehmerzahl am Galerie-Cup kann viel spekuliert werden. Sicher ist, dass auch in
diesem Jahr unser Sportwart “Chris” Becker alle erdenklichen Vorbereitungen für ein gutes
Gelingen der beiden Turniertage getroffen hat.


Trotz frühzeitiger Ankündigung bei allen Dart-Vereinen in und um Braunschweig konnten sich nur
11 Spielerinnen und Spieler (davon immerhin 7 Vereinsmitglieder der unteren Spielklassen) zur
Turnierteilnahme am ersten Tag entschließen. Ohne Mitwirken auch nur eines A-Team-Spielers
konnte sich nach Vorrunden-Gruppenspielen, im Hauptfeld ungeschlagen, Dirk Guderian vom
DC Meinersen vor Bernd Stipic (DC Bumblebee) und Bernhard Eicke aus hauseigenen Reihen
(1. BDSV Propper Banane e.V.) durchsetzen (siehe Bild von links).


Der zweite Tag war mit 8 Doppelpaaren etwas besser besetzt. Auch hier wurde nach
Gruppenspielen in der Vorrunde im Doppel-K.O.-System der Sieger ermittelt. Sieger und damit
Gewinner des Wanderpokales wurden Michael Rieck/Jörg Bruns vom DC D’ARTagnan
Bodenburg (kniend)
. Meik Döppner/Gerd Huchthausen (hi/re), die sich mehr oder weniger zufällig
zu einem Doppel zusammengefunden hatten und an diesem Tag das am besten spielende
Propper-Banane-Team waren, mussten sich erst im Finale geschlagen geben und belegten Platz
2 vor Sven und Jens Schelze vom DC Wild Bunch (hi/li), die sich über den unerwarteten 3. Platz
riesig freuten.

Bleibt zum Schluss noch die Gratulation den Siegern, Platzierten und Special-Gewinnern nebst
der Ankündigung, dass es den Cup in dieser Form nicht mehr geben wird.

 

12.11.1999

1. Skat-Vereinsmeisterschaft

Die erst kürzlich ins Leben gerufene Skatsparte kürte am 12.11.99 ihren ersten Meister. Dazu
nahmen 16 Spieler - darunter 3 Gäste - den Meisterschaftskampf auf. In den ersten 48 Spielen
qualifizierten sich Platz 1 und 2 jedes Tisches für die Top-8-Endrunde, während Platz 3 und 4 in
der zweiten Runde um die Plätze 9 bis 16 spielten.
Mit 1.696 Punkten aus der ersten Runde war Gastspieler Helge Pohl heißer Anwärter auf den
Titel, konnte aber letztendlich mit 1097 Punkten in Runde zwei nur Platz 2 belegen, Meik Döppner
mit 1287 Vorrundenpunkten brachte es mit 934 Punkten sogar nur auf Platz 4.
Werner Fenske (Gastspieler) konnte in beiden Runden annähernd gleich stark spielen und
belegte mit 1008 Punkten in der Hauptrunde Platz 3.
Eine ausgezeichnete 2. Runde mit 1199 Punkten (1063 in der Vorrunde) spielte Gerhard
Huchthausen, der damit Platz 1 und den Meistertitel errang.

 

31.10.1999

Einweihungsturnier des DC Bumblebee

Die Resonanz war mit 42 Teilnehmern einfach überwältigend. Der Turnierablauf als solches hatte
es in sich. Angedacht, die erste Zeit auf drei Boards zu spielen, und nach Freigabe eines
anderweitig belegten Raumes auf sieben weiterzumachen, erwies sich leider als Wunschdenken. Fünf Skifahrer diskutierten über irgendeinen Winterausflug, zogen sich scheinbar an ihren
eigenen Worten hoch, bzw. quatschten sich fest, so dass die Blockade erst nach sage und schreibe
drei Stunden unter tosendem Beifall aufgehoben wurde. Sicher beeinflusste das quantitativ starke
Feld auch generell die Qualität. Das spielerische Niveau jedenfalls ließ keine Wünsche offen.
Nach glattem Verlauf ohne irgendwelche Hemmnisse, standen sich um 17:00 Uhr zwei Hochkaräter
als Finalisten gegenüber : “Hansi” Lindenberg und “Andi” Gades. Allein dieses Finale hatte den
ganzen Aufwand gelohnt, das Können der beiden kann einfach nur mit EINFACH GEIL bewertet
werden. Für einige überraschend, durfte sich Andreas die Krone aufsetzen.


1. Platz
2. Platz
3. Platz
4. Platz
5. Platz
6. Platz
7. Platz
8. Platz
9. Platz



13. Platz



17. Platz

Andreas Gades
Hans-Jörg Lindenberg
Dirk Scheffler
Thorsten Rösler
Michael Bürger
Thomas Drieselmann
Jörg Pause
Amodeo Domenico
Norbert Schmarje
Axel Lange
Thomas Fiedler
Uwe Karp
Gerd Huchthausen
Dirk Splanemann
Michael Frey
Stefan Fiedler
Manfred Klein
Volker Hauke
Marc Köritz
Sven Schelze
Rolf Voss

 

17. Platz


25. Platz







33. Platz








42. Platz

Bernd Stipic
Jens Horak
Brit Weber
Marco Huchthausen
Kathrin Pohl
Lutz Haufmann
Chris Becker
Wolfgang Preiß
Maik Tilgner
?
?

Sonja Diedrich
Helge Pohl
Norman Bark
Olaf Holland-Letz
Bernd Sundermann
Heinz Klein
Benjamin Stolte
Anne Blume
Thomas Lack
Angelika Diedrich

 

 

 

 

 

 

Best Lady

Brit Weber

 

 

 

180er

Hansi Lindenberg

 

2 x 180

Lowest Darts

Thorsten Rösler

 

14 Darts

High Score

Andi

Gades

 

 

2 x 177

High Finish

Jörg Pause

 

 

160

Bull Finish

Andi

Gades

 

 

130

 

18.09.1999

“Mieterbündnis Leipnitzplatz” feiert - wir feiern mit!

Das Mieterbündnis Leipnitzplatz e.V. rief per Plakat zu einer “Open-Air-Kaffeetafel” mit
Kinderaktivitäten am 18.09.99 auf dem Platz vor dem Getränkemarkt Nothnagel auf. Gleichzeitig
wurde zum Mitmachen aufgefordert.
Leider erfuhr ich erst am 10.09.99 von der geplanten Aktivität. Trotzdem entschloss ich mich nach einem Telefongespräch mit Frau Pokorny (1. Vorsitzende des Mb L) am 12.09.99 zu einer
Vereinsteilnahme.
Nach Absprache mit Gerhard wurden innerhalb einer Woche alle notwendigen Vorbereitungen
getroffen (Stellwände und Pfosten neu gestrichen, Pavillon und Tisch/Stühle von “Leo” leihen,
Board anbringen).
Bernhard half bei den Vorbereitungen und beim Aufbau. Alles in Allem eine gelungene
Veranstaltung. 3 Stunden lang konnten sich ca. 100 Nachbarn aus der unmittelbaren Umgebung
des “Eichtals” über das Leben in unserem Verein informieren.

 

Vereinsmeisterschaft 1999 im Dart

 Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft des
 1. BDSV Propper Banane e.V. gab es wieder
 kleine Überraschungen. Die großen Favoriten
 mussten sich frühzeitig geschlagen geben. Die
 Vorrunde wurde in vier Gruppen ausgespielt. Die
 besten 16 spielten in der Hauptrunde Doppel-K.O.
 mit Ausstiegsrunde. Spielmodus: Hauptrunde 501
 best of 5, Loserrunde 501 best of 3, Ausstiegsrunde
 501 best of 1. Frank Woidtke hat sich in der
 Hauptrunde direkt bis ins Finale vorgespielt. In der
 Loserrunde setzte sich Matthias Lengert, mit Siegen
 über Rüdiger Wilke (2:1), Jennifer Neumann (2:1),
 Thomas Fiedler (2:0) und Christian Schobek (2:0),
 durch und kam somit in das Halbfinale. Die
 Ausstiegsrunde hatte Jennifer Neumann gewonnen
 und musste gegen Matthias das Halbfinale
 bestreiten, das Matthias nach spannendem Spiel für
 sich entscheiden konnte. Mit 3:1, 3:0 und 3:1 musste
 sich Frank gegen Matthias geschlagen geben.
 Von links:
 2. Platz Frank Woidtke
 1. Platz Matthias Lengert
 3. Platz Jennifer Neumann
 Zusätzlich konnte Matthias den Wanderpokal der
 Herren und Jennifer als Best Lady den Wander-
 pokal der Damen mit nach Hause nehmen.
 Good Darts bis zum nächsten Jahr.
 Kurt Jarche